Intro

ShelterAir


Freikühlgeräte zum Nachrüsten zur Innen- oder Außenmontage

Um die Betriebskosten der Basisstationen erheblich zu reduzieren, können diese mit der STULZ Freikühleinheit ShelterAir nachgerüstet werden.

Lösungen für ShelterAir-Geräte

  • Shelter cooling

  • Direkte Freie Kühlung

  • Shelter Innenaufstellung

  • Shelter Außenaufstellung

Vorteile

Vorteile

  • Energieeffiziente Freikühl-Lösung, die nachträglich integriert werden kann.

  • Die Nachrüstung amortisiert sich besonders schnell in Basisstationen, in denen Komfortklimageräte 24 Stunden pro Tag betrieben werden.

  • Die ShelterAir-Geräte sind nach dem Plug-and-play-Prinzip sofort anschluss- und betriebsbereit.

Direkte Freie Kühlung

Mit Freier Kühlung erzielen die Geräte eine Betriebskostenersparnis von bis zu 96 %.

Freie Kühlung

  • Uwe Kudszus, Produktmanager

    „In vielen Basisstationen werden heute noch Komfortklimageräte eingesetzt, welche die Freie Kühlung nicht nutzen. Die Freikühleinheit ShelterAir lässt sich einfach in solche Anlagen integrieren und übernimmt dabei die Steuerung der Komfortklimageräte.“

Flexibilität bei der Montage

Für maximale Vielseitigkeit sind die Geräte in zwei Ausführungen erhältlich – FCL-IN für die Innenmontage und FCL für die Außenmontage.

Das FCL-IN wird innen montiert, wenn maximaler Schutz vor Vandalismus und widrigen Witterungsbedingungen wichtig ist.

ShelterAir-FC-FCL-IN_Shelter

Montage FCL-IN

Das FCL wird außerhalb des Containers montiert, sodass der Innenraum vollständig für IT-Ausrüstung genutzt werden kann. Volle Zugangsmöglichkeit zu Wartungszwecken von außen.

ShelterAir FC FCL

Montage FCL

Eigenschaften

Eigenschaften

  • Ab dem ersten Tag betriebsbereit – einfache mechanische und elektrische Installation

  • Einfache Integration von bereits vorhandenen Komfortklimageräten

  • Variabel definierbarer Außentemperaturwert für Freikühlbetrieb

  • Drehzahlgeregelter EC-Ventilator

  • Zur Wartung voller Zugang von vorn

  • Messung der DC-Leistungsaufnahme

  • Luftfilter G4: Das FCL-IN ist mit einem Taschenfilter ausgestattet, der eine größere Filterfläche bietet (2 m2). Dadurch werden Druckverluste verringert und Wartungsintervalle verlängert

  • Isoliertes und pulverbeschichtetes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech

  • Wahlweise Auslösung des Filteralarms über Differenzdruck oder von Hand einstellbare Ventilatorbetriebszeit

Regelung

Regelung und Überwachung  

Über die Mikroprozessorregelung C102 werden die ShelterAir-Geräte überwacht und gesteuert. Komfortklimageräte können in das bestehende Klimasystem integriert und ebenfalls über die C102-Regelung angesteuert werden.

  • Durch die integrierten Relais kann der C102 bis zu zwei angeschlossene Komfort-Klimageräte steuern und überwachen.
  • Direkte Messung des Energieverbrauchs der ShelterAir-Geräte und Messung der Betriebsstunden der Komfortklimageräte.
  • Notfallbelüftung bei Ausfall der Hauptstromversorgung oder Störung der Komfortklimageräte.
  • 48-VDC-Spannungsversorgung ermöglicht den Einsatz als Notbelüftung.
  • Monitoring: ModBus on board, weitere Protokolle via WIB 1000.

WIB 1000

WIB 1000 ist benutzerfreundlich und bietet einen komfortablen Datenaustausch, Monitoring und weltweite Einsatzmöglichkeiten.

  • Aktuelle Abfrage der Daten vom Regler
  • Ethernet-Schnittstelle
  • Leichte Anbindung an bestehende Gebäudeleittechnik
  • HTTP und SNMP gleichzeitig
  • Einfache und schnelle Konfiguration über Laptop
  • Unterstützung aller gängigen GLT-Systeme
  • Kommunikation über IP-Protokolle SNMP, HTTP

 

Downloads

Downloads

    • Datei:

    • Typ:

    • Größe: 0,00 B

    • Sprache:

    download
Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Wir sind für Sie erreichbar
Montag - Donnerstag von 8.00 - 17.00 Uhr
und Freitag 8.00 - 12.30 Uhr

  • Kontakt

    STULZ AUSTRIA Gesellschaft mbH

    IZ NÖ Süd, Str. 15, Obj. 77 Stg. 4 Top 7
    2355 Wr. Neudorf

    Telefon: +43 1 615 99 81-0
    Telefax: +43 1 615 99 81-80

zum Kontaktformular

Wir freuen uns darauf!

Ansprechperson
Nach oben