Intro

CyberSonic

Geregelte Feuchte für Rechenzentren – mehr als 90 % Energieeinsparung

Damit die Server im Rechenzentrum sicher arbeiten, muss die Raumluft genauen Anforderungen entsprechen. Neben der Temperatur ist die Luftfeuchtigkeit besonders wichtig. Zu viel Feuchte kann zu Kondensat und Korrosion, zu wenig Feuchte hingegen zu statischer Aufladung, Datenverlust und Hardwareschäden führen. CyberSonic hält die spezifizierten Raumluftbedingungen konstant.

Lösungen für CyberSonic-Geräte

  • Ultraschall-Befeuchter für Rechenzentren

Vorteile

Vorteile

  • Mehr als 90 % geringerer Energieverbrauch bei gleicher Leistung gegenüber konventionellen Elektroden-/Widerstands-Dampfbefeuchtern

  • Hervorragende Regeleigenschaften – nach dem Einschalten steht die volle Befeuchterleistung ohne Verzögerung zur Verfügung

  • Uwe Kudszus, Produktmanager

    "CyberSonic wurde entwickelt, um große Luftmengen adiabat zu befeuchten. Dies ist gerade in den Wintermonaten erforderlich, wenn die Außenluft trocken ist, das Rechenzentrum aber mittels direkter Freier Kühlung gekühlt werden soll."

Eigenschaften

Eigenschaften

Verteilung durch stufenlos regelbaren EC-Lüfter

Adiabate Kühlung

Die Wassertröpfchen werden im Ultraschallbefeuchter so fein vernebelt, dass sie von selbst aus der flüssigen Phase in die Gasphase (Verdunstung) übertreten. Die für die Verdunstung notwendige Wärme wird der Umgebung entzogen und trägt zur Kühlung bei.

Downloads

Downloads

  • STULZ CyberSonic Brochure

    • Datei: STULZ_CyberSonic_Brochure_1010_en.pdf

    • Typ: Adobe PDF

    • Größe: 816,54 KB

    • Sprache: Englisch

    • Datum: 2010-10-01

    download
Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Wir sind für Sie erreichbar
Montag - Donnerstag von 8.00 - 17.00 Uhr
und Freitag 8.00 - 12.30 Uhr

  • Kontakt

    STULZ AUSTRIA Gesellschaft mbH

    IZ NÖ Süd, Str. 15, Obj. 77 Stg. 4 Top 7
    2355 Wr. Neudorf

    Telefon: +43 1 615 99 81-0
    Telefax: +43 1 615 99 81-80

zum Kontaktformular

Wir freuen uns darauf!

Ansprechperson

Teilen über

Nach oben